Thomapyrin® - Tabletten

Thomapyrin® - Schnell und zuverlässig bei Kopfschmerz.
Packungsgröße: 30 Stück
Artikelnummer: 0694267

Verfügbarkeit: Auf Lager

€ 9,50

Versand

Wir versenden unsere Produkte täglich.


Ab einem Bestellwert von 40€, entfallen die Versandkosten.


Selbstabholung

Ihre Bestellung wird so rasch als möglich vorbereitet und ist normalerweise innerhalb der nächsten sechs Stunden fertig. Sobald Sie Ihre Medikamente abholen können, erhalten Sie eine Verständigung per Mail. In dringenden Fällen, die eine raschere Zustellung erfordern bestellen Sie bitte telefonisch in Ihrer Wunschapotheke.

Bei erfolgtem Versand werden Sie automatisch via Email benachrichtigt.

 




Artikelbeschreibung

Details

Thomapyrin® kombiniert seine drei Wirkstoffe ASS, Paracetamol und Koffein so ideal, dass die schmerzlinderne Wirkung verstärkt wird. Aber warum ist das eigentlich so? Die Besonderheit ist, dass Thomapyrin® nicht wie viele andere Kopfschmerzmittel nur einen Wirkstoff enthält, sondern drei Wirkstoffe, die sich in ihrer Wirkung ergänzen. ASS und Paracetamol verstärken sich gegenseitig in ihrer Antischmerzwirkung und das enthaltene Koffein steigert die Wirkung nochmals. Außerdem kann so die Dosis der Einzelwirkstoffe pro Tablette möglichst gering gehalten werden.

Anwendung:

Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren: 1 - 2 Tabletten bis zu 3 x täglich, eine Tagesdosis von 6 Tabletten soll nicht überschritten werden.
Jugendliche von 12 bis 14 Jahren: ½-1 Tablette bis zu 3 x täglich, eine Tagesdosis von 3 Tabletten soll nicht überschritten werden.
Der Abstand zwischen den einzelnen Einnahmen soll mindestens 4 Stunden betragen.

Inhaltsstoffe:

Wirkstoffe: 250 mg Acetylsalicylsäure (ASS), 200 mg Paracetamol und 50 mg Coffein.
Sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Stearinsäure.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

PZN 0694267
EAN 9088880694268
Hersteller Thomapyrin
Packungsgröße 30 Stück
Rezeptpflicht Nein
Rezeptzeichen Kombination von Warnhinweis 2 und Warnhinweis 10
Kassenzeichen Nicht kassenzulässig, kann jedoch vom Chefarzt bewilligt werden. Im Falle von Heilbehelfen/Hilfsmitteln (H1-H6) ist eine Kostenübernahmeerklärung erforderlich!